Der Schornsteinfeger und sein Azubi


von Tageblatt-Redaktion

Der Schornsteinfeger und sein Azubi
Foto: Juliane Mietzsch

Bernsdorf. Sorgfalt, Kundenfreundlichkeit, Pünktlichkeit und Erreichbarkeit sind nach den Worten des Wiednitzer Schornsteinfegermeisters René Pöggel (links) Grundvoraussetzungen für seinen Beruf. Und das vermittelt er so auch seinem Lehrling Jan Luca Lenbach.

Der 18-Jährige aus Dreiweibern hat die Zwischenprüfung nach anderthalb Jahren Ausbildung schon hinter sich. Ebenso wie sein Ausbilder schätzt er die Abwechslung im Beruf. Dazu gehört nicht nur das Essekehren, sondern auch Dinge wie Heizungsprüfung oder Energieberatung. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Andrea Maiwald schrieb am

Es ist schön, einen zuverlässigen Schornsteinfegermeister zu haben, wir haben auch einen, den man aber leider nie erreicht und man keinen Termin vereinbaren kann, so geht es uns in der Elsterheide, sehr schade, früher kam er regelmäßig wie vorgeschrieben.

Rita Hertel schrieb am

@Frau Maiwald
Da kann ich ja sehr froh sein, dass ich Schornsteinfegermeister Pöggel habe. Ich bin sehr zufrieden, da Herr Pöggel sehr freundlich und hilfsbereit ist und bei Fragen immer die richtigen Erklärungen gibt. Weiter so Herr Pöggel und alles Gute, auch für den Lehrling Lenbach!

Doreen Lachmann schrieb am

Wir grüßen Herrn Pöggel und seine Kollegen und bedanken uns für die kompetente und zuverlässige Betreuung über die zurückliegenden Jahre.
Alles Gute!
Und Frau Maiwald; erkundigen Sie sich gern, wie ein "Kaminkehrerwechsel" vonstatten gehen kann, wenn Sie mit ihrem jetzigen unzufrieden sind.
Seit Änderung des Schornsteinfeger-Handwerksgesetzes vor etlichen Jahren haben Häusle-Besitzer freie Wahl und es müssen nur noch ganz bestimmte Aufgaben von zugeteilten Bezirksschornsteinfeger durchgeführt werden. Ein Vergleich lohnt sich also auf jeden Fall!

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 7 plus 8.