Der Schlauchturm am Gerätehaus ist gefallen


von Tageblatt-Redaktion

Steinitz. Beim Umbau des Feuerwehrdepots im Ort sind inzwischen die bisher eher dürftigen Fundamente gesichert. Nach Angaben von Lohsas Bürgermeister Thomas Leberecht (CDU) ist auch der Abriss des Schlauchturms beendet. Zuletzt hatte es aus dem Dorf Fragen zur Möglichkeit von dessen Erhalt gegeben. Mehr als 60 Personen aus Steinitz hatten einen Brief unterschrieben, der von Leberecht als Petition behandelt worden war.

Er sagt, erstens habe der Turm schon lange keine Funktion mehr gehabt. Zudem hätten das Fundamentproblem und eine auf zwei Seiten nicht mehr ausreichende Wanddicke gegen einen Erhalt gesprochen beziehungsweise im Fall des Umbaus die Kosten erheblich erhöht. Die Erneuerung des Gerätehauses soll spätestens zum Frühsommer erledigt sein.

Danach ist laut Leberecht mit dem Eintreffen eines neuen Löschfahrzeugs zu rechnen. Die Arbeiten sind nötig, damit im Depot die für das LF-10 erforderlichen baulichen Abmessungen gewährleistet werden können. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 1 und 9.