Der neue Kindergarten wartet auf den Erstbezug


von Tageblatt-Redaktion

Den Schlüssel kann man wohl so schnell nicht verlieren. Foto: Angela Donath
Der Entwurf ist nun Realität geworden. Grafik: Bauplanconcept GmbH
Richtfest war im April vergangenen Jahres. Foto: Gernot Menzel
So präsentierte sich die neue Kita zum Jahreswechsel. Foto: Hagen Linke
Einer der Knirpse, die umziehen, ist der kleine Josef. Foto: Angela Donath

Wittichenau. Der neue Kindergarten "St. Marien" ist fertig. Die Stadt hatte jetzt alle Planer, Baufirmen, Stadträte und Nachbarn zur Inbetriebnahme eingeladen. Und wie zu sehen ist, sorgten die Steppkes als künftige Nutzer für die kulturelle Umrahmung.

Einziehen werden sie und ihre erwachsenen Betreuer am 2. März. Der Neubau war nötig geworden, weil der bisherige Jakubetzstift an seine Kapazitätsgrenzen stieß. Hat er Platz für 140 Kinder, können im neuen Haus 215 Mädchen und Jungen untergebracht werden. (red)

Nachtrag: Für den 19. April ist eine mit einem Tag der offenen Tür verbundene Eröffnungsfeier angekündigt.

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 4 und 8?