Der Landkreis will sich finanziell beteiligen


von Tageblatt-Redaktion

Der Landkreis will sich finanziell beteiligen
Foto: Ralf Grunert

Leippe. Die in der jüngsten Sitzung des Lautaer Stadtrates geäußerte Sorge von Mario Bauer (CDU), dass sich an der Bushaltestelle an der Wiednitzer Straße in Leippe bei Minusgraden eine Eisbahn bilden könnte, war angesichts der aktuellen Witterung nicht aus der Luft gegriffen.

Das Problem an eben dieser Bushaltestelle existiert schon seit Jahren. Bei Trockenheit (im Bild) ist alles in Ordnung. Bei Niederschlägen kommt es allerdings immer wieder zur Pfützenbildung, weil das Wasser nicht ablaufen kann.

Wie es der Zufall so will, hatte Bürgermeister Frank Lehmann just am Tag der Ratssitzung Kontakt zum zuständigen Amtsleiter beim Landratsamt Bautzen. Der habe den Vorschlag unterbreitet, dass sich der Landkreis im Rahmen eines barrierefreien Ausbaus der Haltestelle finanziell beteiligen würde, um in diesem Zusammenhang gleich das Abflussproblem zu beheben.

Da diese Haltestelle, was den barrierefreien Ausbau angeht, aktuell in der Stadt jedoch nicht die oberste Priorität habe, so kündigte der Bürgermeister an, wolle er sich erst einmal verwaltungsintern zu diesem Thema eine Meinung bilden. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 3 und 7?