Der erste Elsterheide-Bürgermeister tritt ab


von Tageblatt-Redaktion

Foto: Gernot Menzel

Seidewinkel. Musik vom Orchester Lausitzer Braunkohle, viele freundliche Gäste mit Geschenken und eine letzte Rede – man kann schon sagen, dass auf diese Art eine Ära zu Ende gegangen ist. Der erste Bürgermeister der Gemeinde Elsterheide, Dietmar Koark (CDU), ist mit einer Feier im Bürgerhaus in den Ruhestand verabschiedet worden.

Aus diesem Anlass hat der Gemeinderat ihn zum Ehrenbürger ernannt. Koark lenkte die Geschicke der Elsterheide seit der Bildung der Einheitsgemeinde 1995, zuvor allerdings schon seit 1990 jene der damaligen Gemeinde Neuwiese-Bergen, ab 1991 leitete er die Verwaltungsgemeinschaft Bergen.

Das Ende der beruflichen Laufbahn soll jedoch nicht bedeuten, dass Koark sich komplett zurückzieht. Er sagt, mit dem kommenden Jahr werde er sich neue Ziele setzen. Im Rathaus zu Bergen übernimmt nun die Anfang September zu Koarks Nachfolgerin gewählte Antje Gasterstädt (CDU-Mandat). –red-

Foto: TB-Archiv
Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 7 und 6.