Der Durchbruch


von Tageblatt-Redaktion

Foto: Uwe Schulz
Foto: Uwe Schulz

Von der alten Görlitzer Brücke in Hoyerswerda ist nicht mehr viel zu sehen. In dieser Woche war der Mittelteil bereits "weggeknabbert". Vom Rest dürfte mittlerweile auch nicht mehr viel übrig sein.

Beton und Bewehrungsstahl werden fein säuberlich voneinander getrennt und entsorgt. Und Anfang des neuen Jahres geht es dann schon an die Gründung der neuen Brücke. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 9 und 9.