Hoyerswerdas Bürgerchor singt in Cottbus


von Tageblatt-Redaktion

Hoyerswerdas Bürgerchor singt in Cottbus
Foto: Katrin Demczenko

Hoyerswerda. Dies ist der Bürgerchor der KulturFabrik vor ein paar Tagen bei einer Probe. An diesem Wochenende hat er einen Auftritt beim Cottbuser Filmfestival. Es handelt sich um ein Resultat aus der Zusammenarbeit mit Musiker Felix Räuber (ehemals Polarkreis 18).

Denn in Cottbus haben Teil 2 und 3 von Räubers Dokumentar-TV-Serie „Wie klingt Heimat?“ Premiere, an der auch der Bürgerchor mitgewirkt hat. Teil 2 heißt „Wie klingt Wandel?“ und widmet sich dem Lausitzer Revier beziehungsweise dem Lausitzer Seenland.

Neben dem Bürgerchor spielen auch das Orchester Lausitzer Braunkohle und sein Dirigent Matthew Lynch eine Rolle, die wiederum in einer Woche ihr großes Jahreskonzert in der Lausitzhalle geben werden. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 9 plus 8.