Der Arbeitsminister will öfter mal vorbeischauen

Mittwoch, 28. August 2019

Hubertus Heil am Dienstag in Hoyerswerda. Foto: Uwe Schulz
Hubertus Heil am Dienstag in Hoyerswerda. Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Der Bundesarbeitsminister hat Geschmack an Hoyerswerda gefunden. Im Winter war Hubertus Heil bei Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig zu Gast. Der zieht seit Jahren mit seinem alten Küchentisch durchs Land und bittet die Menschen zu Gesprächen. Stand der Tisch im Januar im Bürgerzentrum Braugasse, so wurde er am Dienstag gegenüber im Saal Visavis platziert.

Neben Heil und Dulig hatte ein dritter Sozialdemokrat am Tisch Platz genommen: Kevin Stanulla, der im Wahlkreis 55 für den sächsischen Landtag kandidiert. Und egal, wie die Wahl ausgeht, Heil will wieder nach Hoyerswerda kommen. Bis zum Ende der Legislaturperiode mindestens einmal pro Jahr. Es könne auch zwei Mal werden. Heil weiß um die Vorwürfe, dass Bundespolitiker immer nur vor Wahlen im Land auftauchen. Das will er hier ganz konkret durchbrechen. Zuvor hat er den Tag in Bautzen und in Boxberg verbracht. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 6?