Denkmal fürs Hammerwerk findet Zustimmung


von Tageblatt-Redaktion

Denkmal fürs Hammerwerk findet Zustimmung
Grafik: Gemeinde Spreetal / Dorfclub Burghammer

Burghammer. Die Umsetzung der Idee, ein Denkmal für das einstige Hammerwerk zu bauen, dem das Dorf seine Existenz verdankt, wird jetzt forciert. Der Spreetaler Gemeinderat hat einen Grundsatzbeschluss zur Errichtung eines solchen Denkmals gefasst.

Platz finden soll es im Bereich der Kurve der Ortsdurchfahrt, also etwa dort, wo einmal die örtliche Gaststätte zu finden war. Zugleich hat der Gemeinderat beschlossen, dem Dorfclub materiell bei der Vorfinanzierung unter die Arme zu greifen.

Es liegt zwar eine staatliche Förderzusage über 50.000 Euro vor, der Verein muss allerdings in Vorleistung gehen. Die erste heute bekannte Erwähnung des Eisen-Hammerwerks stammt aus dem Jahr 1596. Seinen Betrieb eingestellt hat es 1931. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 6 und 4?