Den Flüssen der Region fehlt das Wasser


von Tageblatt-Redaktion

Den Flüssen der Region fehlt das Wasser
Foto: Janine Wendt

Hoyerswerda. So sieht die Schwarze Elster aktuell bei Tätzschwitz aus. Sie liegt trocken. Das ist nicht im gesamten Verlauf so, aber dem Fluss fehlt überall Wasser. In Neuwiese lag der Pegelstand am Morgen bei 31 Zentimetern – deutlich unterhalb des mittleren Niedrigwasserstandes von 40 Zentimetern.

In Hoyerswerda führt der Fluss zwar Wasser, aber die Speisung des Altstadt-Fließes ist eingestellt worden. Ähnlich wie an der Elster ist die Situation an der Spree. In Spreewitz wurden am Morgen 1,61 Meter gemessen – zehn Zentimeter weniger als mittleres Niedrigwasser. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 4 und 4?