Deichsanierung in Spreewitz


von Tageblatt-Redaktion

Deichsanierung in Spreewitz
Foto: Mirko Kolodziej

Zunächst mit Baumfällungen hat in Spreewitz die Deichsanierung an Kleiner Spree (im Bild links) und Spree begonnen. Unter Regie der sächsischen Landestalsperrenverwaltung (LTV) werden Schäden beseitigt, die beim Juni-Hochwasser 2013 entstanden sind.

Es erfolgt eine Instandsetzung der Deiche entlang beider Flüsse bis kurz unterhalb des Pegels Spreewitz. Die Arbeiten sollen etwa ein Jahr dauern und rund 625.000 Euro kosten.

Gebaut wird in zwei Abschnitten, wie die LTV mitteilte. Zuerst wird der Deichabschnitt oberhalb der Straßenbrücke über die Kleine Spree instand gesetzt. Nach der Winterunterbrechung gehen die Arbeiten im Frühjahr weiter. Dann wird der Deich bis zum Pegel Spreewitz saniert. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 7 und 6?