Decken für Flüchtlingskinder


von Tageblatt-Redaktion

Decken für Flüchtlingskinder
Foto: Gernot Menzel

155 Decken haben Frauen aus Pulsnitz und der Umgebung dem Awo-Flüchtlingsheim an der Müntzer-Straße in Hoyerswerda gespendet. Die Decken haben die etwa 22 Helfer einer privaten Initiative selbst genäht.

Die bunt bedruckten Decken sind aus gespendeter Bettwäsche entstanden. Die Inlets werden ebenfalls durch Spendengelder finanziert. Ziel der Initiative, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz aktiv ist, ist es, jedem Flüchtlingskind eine Decke zukommen zu lassen.

Die Frauen haben bereits andere Heime in der Region versorgt. Als nächstes nähen sie für die Kamenzer Einrichtung. (red)

Zurück

Kommentare zum Artikel:

Andreas Birkigt schrieb am

Wie schön! Hoyerswerda macht richtig tolle Schlagzeilen! Wir wussten doch, dass es überall gute Menschen gibt!

A.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 2 und 6?