DB Regio fährt auch weiter nach Dresden


von Tageblatt-Redaktion

DB Regio fährt auch weiter nach Dresden
Foto: Uwe Jordan

Hoyerswerda. Die DB Regio AG wird auch nach 2026 für die Zugverbindung RE 15 von und nach Dresden verantwortlich sein. Nachdem es im April keine dem Verkehrsverbund Oberelbe (VVO)  ins Konzept passenden Angebote für das sogenannte Elektronetz Oberelbe gab, ist der Auftrag nun vergeben worden.

Der entsprechende aktuelle Vertrag läuft im Dezember 2026 aus. Nun ist seitens des VVO, des Zweckverbandes Nahverkehr Leipzig und des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg für weitere 14 Jahre der Zuschlag an die DB Regio gegangen. Zum Netz gehören auch die Verbindungen Dresden-Leipzig und Dresden-Cottbus.

Ab 2035 fährt zudem die S 6 Dresden-Elsterwerda. In einer Mitteilung steht, es würden zwischen Hoyerswerda und Dresden in Zukunft vierteilige Fahrzeuge vom Typ Talent 2 eingesetzt, die häufiger als jetzt in Doppeltraktion, also mit zwei Triebfahrzeugen verkehren würden. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Reinhard Ständer schrieb am

Eine positive Mitteilung. Die kleineren Privatbahnen sind – laut Presseberichten – unzuverlässiger (da fehlt es manchmal am Geld oder an Lokführern) als die Deutsche Bahn.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 6 und 2?