Dauerregen lässt die Schwarze Elster anschwellen


von Tageblatt-Redaktion

Dauerregen lässt die Schwarze Elster anschwellen
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Dies ist die Schwarze Elster am Freitag-Nachmittag. War der Fluss über lange Wochen eher ein Rinnsal, ist er durch die Wetterlage der letzten Tage im Einzugsbereich zumindest aktuell wieder gut gefüllt.

Zum Zeitpunkt der Aufnahme meldete der Pegel Neuwiese 1,46 Meter. Am Mittwochabend war bei 1,91 Meter schon einmal die erste von vier Hochwasser-Alarmstufen in Kraft getreten.

Zum Vergleich: Am Sonntag wurden nur 59 Zentimeter gemessen. Die Wetterstation Hoyerswerda registrierte allein von Montag bis Mittwoch fast 50 Liter Regen je Quadratmeter Boden. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 1 plus 3.