Die Vorgänge im Weltall unter Beobachtung


von Tageblatt-Redaktion

Die Vorgänge im Weltall unter Beobachtung
Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Peter Lindner hat nicht nur auf seinem privaten Grundstück in Kühnicht eine Sternwarte, sondern er ist auch der Vorsitzende des Astronomischen Vereins Hoyerswerda. Und dieser musste zuletzt nur unter anderem wegen Covid auf seine Vortragsabende im städtischen Planetarium im WK VI verzichten - es gibt auch seit dem Auszug der benachbarten Oberschule keine Heizung mehr.

Gleichzeitig planen Stadt und Wohnungsgesellschaft, ein neues Planetarium am Jugendclubhaus, das ja zum Stadtteilzentrum umgebaut und erweitert werden soll. Knackpunkt ist die Betreibung des neuen Planetariums. Denn 15-20.000 Euro Miete im Jahr hat der Verein einfach nicht verfügbar. Lindner sagt, man sei aber noch am Anfang der Gespräche. Er rechnet mit dem Neubau nicht vor 2024/25. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 4 und 9.