Das war's für Alt-Terra-Nova


von Tageblatt-Redaktion

Das war's für Alt-Terra-Nova
So sah es im Juni 2000 bei der Eröffnung von "Terra Nova" am alten Standot aus. Foto: Uwe Schulz

Für den ehemaligen Standort des Pony-Hofes "Terra Nova" war einmal die Errichtung eines Hotels, einer gastronomischen Einrichtung sowie einen Reiter- und Ponyhofes vorgesehen. Dazu war ein Bebauungsplan aufgestellt worden.

Infolge der Rutschung im Jahre 2010 sind diese Pläne nun hinfällig. Das 45 Hektar große Areal ist gesperrt, "Terra Nova" an einen neuen Standort unweit des Spreetaler Sees umgezogen. Nun ist die Rückabwicklung des Bebauungsplanes im Gange.

Das Baurecht herzustellen, hat seinerzeit zehn Jahre gedauert. Es zu beseitigen ist eine vorgeschriebene, allerdings auch aufwendige Formalie. Bei der "wieder kiloweise Papier produziert wird", wie es im Elsterheider Gemeinderat hieß. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 5 und 6?