Das Müllproblem an der Brandruine spitzt sich zu


von Tageblatt-Redaktion

Das Müllproblem an der Brandruine spitzt sich zu
Diese Foto vom Grundstück Tornoer Straße 6 ist schon ein paar Monate alt. Inzwischen hat sich weiterer Unrat angesammelt. Foto: Ralf Grunert

Leippe-Torno. Das etwas außerhalb der Ortslage Leippe gelegene Wohnhaus Tornoer Straße 6, das vor etwas mehr als zwei Jahren durch einen Brand beschädigt wurde und seither nicht mehr bewohnbar ist, macht Sorgen. Die illegalen Müllablagerungen nehmen immer weiter zu.

Wie in dieser Woche im Ortschaftsrat von Leippe-Torno informiert wurde, sei der Eigentümer der Immobilie, der zuletzt in Lauta wohnhaft war, verstorben. Damit verpuffte die Wirkung des von der Stadt Lauta angedrohten Zwangsgeldes in Höhe von 2.000 Euro, mit dem er zu Beseitigung des Unrats aufgefordert worden war.

Zwar gibt es offenbar nicht nur einen erbberechtigten Hinterbliebenen, sondern auch schon drei, vier Interessenten für die Immobilie. Angesichts der aktuellen Entwicklung wird aber daran gezweifelt, dass sich zeitnah an den Zuständen auf dem Grundstück etwas ändert. Noch wurde zwar kein Ungeziefer beobachtet. Das muss aber nichts bedeuten. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 7 und 7?