Das Kinderland Böhm darf wieder toben lassen


von Tageblatt-Redaktion

Das Kinderland Böhm darf wieder toben lassen
Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Nach ziemlich langer Durststrecke auch für das Kinderland Böhm darf nun wieder getobt werden. Zum Kindertag stellte es unter anderem zwei Hüpfburgen in den Kindergarten „Spielparadies“ im WK IX (im Bild). Inhaber Stefan Böhm:

Wir fangen wieder an.

Er hatte im vorigen Jahr pandemiebedingt das 30. Firmenjubiläum nahezu völlig verstreichen lassen müssen. Das Geschäftsmodell verlor seine Basis, für viele der im Unternehmen beschäftigen Mini-Jobber brach eine Einnahmequelle weg.

Andererseits übernahmen die Fahrzeuge des Kinderlandes sonst nicht übliche Transportfahrten, Mitarbeiter halfen bei Bau- und Montagearbeiten oder in Gärten. Nun besteht langsam Hoffnung auf Normalisierung. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 5 und 6.