Das Kinderland baut an


von Tageblatt-Redaktion

Das Kinderland baut an
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Noch hat Stefan Böhm eine (hier symbolische) Schaufel in der Hand - denn nach seinem Umzug ins Gewerbegebiet Nardt baut das "Kinderland Böhm" an. Errichtet wird zur Lagerung all der Großspielgeräte des Unternehmens eine Leichtbauhalle.

Sie entsteht im Rücken von Stefan Böhm und seiner Frau Tina - hier mit Hund Mütze und Maskottchen Tobi (freilich "nur" als als Papp-Aufsteller). Fertig sein soll das Ganze schon am Ende des Monats.

Böhms denken auch darüber nach, künftig auf dem neuen Firmengelände in Sichtweite des Nachbarn Yados (im Hintergrund) Kindertobetage im Freien anzubieten. Aber erst mal läuft ja noch der Umzug. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 2 und 1?