Das erste von vier Häusern wächst in die Höhe


von Tageblatt-Redaktion

Das erste von vier Häusern wächst in die Höhe
Foto: Sascha Klein

Hoyerswerda. Eine Art Dauerbaustelle betreibt die städtische Wohnungsgesellschaft aktuell im rückwärtigen Bereich der Friedrichsstraße. Nachdem im Herbst die Erdarbeiten für das Vorhaben „Wohnpark An der Bleichwiese“ begonnen haben, wird inzwischen in die Höhe gebaut.

Man geht hier vor, wie zuletzt im Quartier Paul-Ehrlich-Straße: Bis 2027 entstehen vier gleichartige Stadthäuser zu Kosten in Höhe von je 1,7 Millionen Euro. Das erste Gebäude soll  zum Ende des Jahres bezugsfertig sein. Dann folgen eines nach dem anderen die restlichen drei.

Wie bisher immer in solchen Fällen, ist das Interesse groß. Nach Unternehmensangaben existieren für die 32 Wohnungen, die über alle vier Häuser verteilt verfügbar sein werden, rund 120 Anfragen. Rechnen muss man mit zehn Euro Kaltmiete je Quadratmeter. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Mandy Neumann schrieb am

Preiswerte Wohnungen werden vernichtet, teure erbaut. Wer sie sich heute leisten kann, kann schon morgen obdachlos sein. Arbeitslosigkeit, Inflation, Krankheit werden dazu beitragen. Schade um manches Wohnhaus!

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 5 und 9.