Dank für Erste Hilfe nach schwerem Unfall


von Tageblatt-Redaktion

Dank für Erste Hilfe nach schwerem Unfall
Foto: Polizei

Hoyerswerda. Den Dank seiner Behörde hat der örtliche Polizeichef Tobias Hilbert (Mitte) jetzt Thomas Rose (links) und Bundeswehr-Unteroffizier Matthias Neubarth (rechts) ausgesprochen. Sie haben in der vorigen Woche nach einem Unfall auf der Straße zwischen Wittichenau und Oßling geholfen.

Dort war ein Auto von der Straße abgekommen, mit einem Beton-Pfeiler kollidiert und hatte zu brennen angefangen. Von dem Fahrzeug war hinterher kaum noch etwas übrig. Die beiden Männer zogen nach Schilderung der Polizei die Fahrerin aus dem Gefahrenbereich der Flammen und leisteten Erste Hilfe.

In einer Mitteilung steht, nur durch das schnelle und beherzte Eingreifen habe das Schlimmste verhindert werden können. Die Frau wurde mittels eines Hubschraubers zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 6 und 7?