Dach des Ex-Rathauses von Ziegeln befreit


von Tageblatt-Redaktion

Dach des Ex-Rathauses von Ziegeln befreit
Foto: Ralf Grunert

Laubusch. Mit dem Aufstellen der Rüstung hat vor wenigen Tagen eine weitere Etappe der Sanierung des ehemaligen Rathauses begonnen. Nachdem im März erste Entkernungsarbeiten im Dachgeschoss realisiert worden waren, ist nun das Dach selbst an der Reihe, während im Innern die Abbrucharbeiten weitergehen.

Mitte 2021 soll die Sanierung abgeschlossen und das Haus bezugsfertig sein. Im Erdgeschoss wird eine Tagespflege eingerichtet. In den Obergeschossen werden 14 Appartements für altersgerechtes Wohnen entstehen, zu erreichen auch über einen Fahrstuhl.

Die Rathaus Laubusch GbR, hinter der zwei Privatpersonen stehen, hat vor, zwischen 1,2 und 1,5 Millionen Euro ins Gebäude zu investieren. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 5 und 1.