Hinter diesen Schleusen liegen Covid-19-Patienten


von Tageblatt-Redaktion

Hinter diesen Schleusen liegen Covid-19-Patienten
Foto: LSK / Gernot Schweitzer

Hoyerswerda. Auf der Isolierstation im ersten Obergeschoss des einstigen Geburtenpavillons hat das Management des Seenland-Klinikums eigens Schleusen vor die Patientenzimmer bauen lassen. Hier werden Menschen mit Covid-19 betreut. Um sich nicht anzustecken, muss das medizinsiche Personal nach genau festgelegter Reihenfolge die Schutzkleidung anlegen und wieder ausziehen.

In den Krankenhäusern des Kreises Bautzen versorgt man aktuell insgesamt 168 Personen mit Sars-CoV-2-Infektionen, 126 mehr als vor einem Monat. Mit sechs weiteren Todesfällen, 256 Neu-Infektionen und 238 Genesungen binnen 24 Stunden sind derzeit im Kreisgebiet 2.084 infizierte bzw. infektiöse Menschen registriert.

Hier die Zahlen für die Stadtregion (in Klammern die Veränderungen zum Sonnabend der vorigen Woche):

Hoyerswerda 163 (-10)

Oßling 68 (+42)

Bernsdorf 42 (-2)

Wittichenau 41 (+5)

Lohsa 35 (-39)

Königswartha 30 (+4 )

Lauta 24 (-7)

Elsterheide 24 (+4)

Spreetal 10 (+/-0) -red-

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 1 plus 3.