Verwaltung schließt aus Infektionsschutz-Gründen


von Tageblatt-Redaktion

Verwaltung schließt aus Infektionsschutz-Gründen
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Das Rathaus macht wieder dicht. Zwar zieht am Montag ein neuer Oberbürgermeister ein, aber wegen der neuerlichen Restriktionen zur Eindämmung von Covid-19 werden laut einer Mitteilung alle Dienststellen der Stadtverwaltung für den Besucherverkehr geschlossen. Für dringende Fälle wird auf Telefon und E-Mail verwiesen.

Sprechzeiten gibt es allerdings im Bürgeramt am Pforzheimer Platz - wenn auch nur nach vorheriger Anmeldung. Fundsachen möge man, so sie nicht zu sperrig sind, in den Bürgeramts-Briefkasten werfen. Die Stadtverwaltung macht zudem darauf aufmerksam, dass in allen städtischen Räumlichkeiten die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes besteht.

Mit Datum vom Freitag stehen in der Covid-19-Statistik des Kreises Bautzen 905 Personen, von denen gegenwärtig eine Infektion mit Viren vom Typ Sars-CoV-2 bekannt ist – ein Plus von 112 gegenüber Donnerstag. Fast verdoppelt hat sich binnen 24 Stunden die Zahl der Covid-19-Patienten, die in Krankenhäusern betreut werden – von 12 auf 22. (red)

Zurück

Kommentare zum Artikel:

Frank Thomas schrieb am

Warum macht das Rathaus dicht und Tagespflegen bleiben offen?

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 3 und 1.