Verwaltung schließt aus Infektionsschutz-Gründen


von Tageblatt-Redaktion

Verwaltung schließt aus Infektionsschutz-Gründen
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Das Rathaus macht wieder dicht. Zwar zieht am Montag ein neuer Oberbürgermeister ein, aber wegen der neuerlichen Restriktionen zur Eindämmung von Covid-19 werden laut einer Mitteilung alle Dienststellen der Stadtverwaltung für den Besucherverkehr geschlossen. Für dringende Fälle wird auf Telefon und E-Mail verwiesen.

Sprechzeiten gibt es allerdings im Bürgeramt am Pforzheimer Platz - wenn auch nur nach vorheriger Anmeldung. Fundsachen möge man, so sie nicht zu sperrig sind, in den Bürgeramts-Briefkasten werfen. Die Stadtverwaltung macht zudem darauf aufmerksam, dass in allen städtischen Räumlichkeiten die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes besteht.

Mit Datum vom Freitag stehen in der Covid-19-Statistik des Kreises Bautzen 905 Personen, von denen gegenwärtig eine Infektion mit Viren vom Typ Sars-CoV-2 bekannt ist – ein Plus von 112 gegenüber Donnerstag. Fast verdoppelt hat sich binnen 24 Stunden die Zahl der Covid-19-Patienten, die in Krankenhäusern betreut werden – von 12 auf 22. (red)

Zurück

Kommentare zum Artikel:

Frank Thomas schrieb am

Warum macht das Rathaus dicht und Tagespflegen bleiben offen?

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 7 und 7?