Computer kontra Papier


von Tageblatt-Redaktion

Computer kontra Papier
Foto: Gernot Menzel

Eine Neuanschaffung soll die Papierberge verkleinern und gleichzeitig die Gemeindeverwaltung Spreetal für die Zukunft wappnen. Möglich wird das durch eine neue Fachsoftware für das Haushalts- und Rechnungswesen.

Der Gemeinderat hat der Ausgabe von einmalig rund 36 000 Euro und jährlichen Unterhaltungskosten von rund 2 800 Euro zugestimmt.

Zwar ist das ausgewählte Programm deutlich teuer als die zur Wahl stehende Alternative. Da bei der aber wiederum die jährlichen Kosten deutlich höher sind, hebt sich der Differenzbetrag nach sechs Jahren auf. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 7 und 5.