Claudia Florian löst an der CDU-Spitze Frank Hirche ab


von Tageblatt-Redaktion

Claudia Florian löst an der CDU-Spitze Frank Hirche ab
Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Ob es der ins Feld geführte „Neuanfang“ wird, war am Abend im Saal der LebensRäume-Zentrale umstritten: Bei einer recht lebendigen Mitgliederversammlung ist Stadträtin Claudia Florian zur neuen Vorsitzenden des CDU-Stadtverbandes gewählt worden. Sie setzte sich in einer Kampfabstimmung mit 29:15 Stimmen gegen den Vorsitzenden des sächsischen Landesverbandes der Lebenshilfe, Bernd Wiesner durch. Er war erst vor drei Wochen CDU-Mitglied geworden.

Claudia Florian, die im September erfolglos bei der Oberbürgermeisterwahl kandidiert hatte, löst an der Spitze des Stadtverbandes der Christdemokraten Frank Hirche ab. Er hatte den Partei-Vorsitz 15 Jahre inne. Fraktionschef der CDU im Stadtrat will Hirche jedoch bleiben. Dieses Ehrenamt übt er bereits seit 21 Jahren aus. Er sitzt außerdem dem Landesverband des Bundes der Vertriebenen vor, dessen Geschäftsführerin Claudia Florian ist.

Der neue Vorstand der Stadt-CDU besteht aus insgesamt neun Mitgliedern. Zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt wurde Peter Mark, der Geschäftsführer des Bautzener Kreisverbandes des Deutschen Roten Kreuzes. Schatzmeisterin ist in Nachfolge von Claudia Florian die bisherige Kassenprüferin Sylvia Hager, Mitgliederbeauftragte Nicole Koniarski, die Verwaltungschefin der städtischen Musikschule. Zudem gibt es noch fünf Beisitzer. (red)

Zurück

Kommentare zum Artikel:

Rolf Lemke schrieb am

Ist das Postengeschacher?

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 1 plus 9.