Bundeswehr-Brigade rückt wieder ab

Donnerstag, 29. August 2019

Foto: Joachim Rehle

Neustadt/Spree. Eine Übung der Panzergrenadierbrigade 41 der Bundeswehr auf dem Truppenübungsplatz Oberlausitz (hier ein nächtliches Schießen) ist zu Ende. Derzeit werden die Einheiten zurück in ihre Heimatstandorte verlegt, teilt die Bundeswehr mit.

Die Organisation der Rückfahrt obliege den einzelnen Einheiten und Verbänden. Ein gemeinsamer Landmarsch aller Truppenteile – wie er am 13./14. August durchgeführt wurde – erfolge nicht. Mit Verkehrseinschränkungen durch lange Marschkolonnen sei daher nicht zu rechnen.

Dennoch würden zahlreiche Militärfahrzeuge auf öffentlichen Straßen unterwegs sein. Alle Verkehrsteilnehmer werden daher gebeten, Vorsicht walten zu lassen und geschlossene Kolonnen nicht zu überholen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 1?