Bundesstraße 96 nun tatsächlich gesperrt


von Tageblatt-Redaktion

Bundesstraße 96 nun tatsächlich gesperrt
Foto: Uwe Schulz

Groß Särchen. Nach terminlicher Verschiebung ist die Bundesstraße 96 im Dorf nun tatsächlich eine Baustelle. Ab der Kreuzung mit der Koblenzer Straße ist inzwischen der Asphalt abgefräst.

Damit können hier nunmehr die Arbeiten zur Verlegung von Abwasserrohren beginnen. Es kommen damit in Lohsa die letzten dezentral entsorgten Grundstücke ans Abwassernetz.

Wer zwischen Hoyerswerda und Bautzen unterwegs ist, muss damit nun – zumindest offiziell – lange Umleitungen fahren. Gebaut wird in Särchen in mehreren Abschnitten bis zum Jahresende. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 8 und 2.