Bürgermeister-Kandidat zieht sich zurück


von Tageblatt-Redaktion

Bürgermeister-Kandidat zieht sich zurück
Grafik: arteffective

Spreetal. Jens Domann aus Zerre verfolgt nicht länger die Absicht, in Nachfolge von Manfred Heine (parteilos) Bürgermeister der Gemeinde zu werden. Wie er dem Hoyerswerdaer Tageblatt mitteilte, sprächen persönliche Gründe gegen dieses Vorhaben. Domann war im Oktober der erste Kandidat, der sich gemeldet hatte. Er wird trotz seiner Entscheidung jedoch mit Mandat der CDU auf den Stimmzetteln stehen.

Formal ist die Kandidatur nach der Bestätigung durch den Gemeindewahlausschuss im Januar nicht mehr rückgängig zu machen. Der 39-Jährige sagt jedoch, käme es im Falle, dass im ersten Wahlgang niemand mehr als 50 Prozent der Stimmen erhält, zu einer zweiten Runde, würde er nicht noch einmal antreten. Damit bleiben als Bewerber der Spreetaler Amtsleiter für Finanzen und Bau, Marco Beer, sowie Anke Gesierich aus Neustadt/Spree.

Gewählt wird in der Gemeinde mit reichlich 1.700 Bürgerinnen und Bürgern am 10. März. Sollte sich ein zweiter Wahlgang erforderlich machen, so findet dieser am 24. März statt. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 6 und 4?