Brunnen-Plastik vor dem Schrott gerettet


von Tageblatt-Redaktion

Brunnen-Plastik vor dem Schrott gerettet
Foto: Ralf Grunert

Lauta. Gerade noch so vor der Verschrottung gerettet hat Artur Flohe einen von ihm 1992 für das Einkaufszentrum an der Mittelstraße angefertigten Brunnen beziehungsweise die zugehörige Skulptur. Hier ist der Metallgestalter, einst Kunstschmied bei der KPG „neue form“ in Seidewinkel, mit dem entsprechenden Modell zu sehen.

Die Brunnen-Skulptur sollte jetzt im Zusammenhang mit Abrissarbeiten für den Bau eines neuen Supermarktes entsorgt werden. Flohe griff ein. Ein früherer KPG-Lehrling bot die Möglichkeit, das Kunstwerk einzulagern. Was damit werden soll, ist offen. Letztmals gesprudelt hat der Brunnen zwischen 2005 und 2010. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 6 und 1.