Brückenschlag in Hoywojs Osten


von Tageblatt-Redaktion

Brückenschlag in Hoywojs Osten
Foto: Gernot Menzel

Durch den Fahrdraht wird aktuell kein Strom geleitet. Doch Ende September soll die Oberleitung auf der Bahnstrecke zwischen Hoyerswerda und Knappenrode wieder in Betrieb genommen werden.

Es ist ganz praktisch, dass die Deutsche Bahn AG einerseits an der Bahnstrecke zwischen Hoyerswerda und Knappenrode selbst baut, andererseits das Landesamt für Straßenbau und Verkehr hier die Brücke für die neue Ostumfahrung errichtet.

Im Frühjahr begann der Bau der beiden Widerlager. Nun sieht die Brücke erstmals auch aus wie eine. Denn die vier jeweils 27 Meter langen und über 40 Tonnen schweren Stahlverbundträger wurden mithilfe eines Schwerlastkrans montiert. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 8 und 7?