Brückensanierung steht jetzt in Aussicht


von Tageblatt-Redaktion

Spreewitz. Das Bild ist schon einige Jahre alt; und die Brücke über die Kleine Spree am östlichen Ende der Dorfaue ist schon seit einigen Jahren wegen ihres schlechten Zustandes in der Tonnage begrenzt. Nun steht eine Sanierung in Aussicht.

Im Rahmen der Vorstellung des Haushaltsplan-Entwurfs 2024 für die Gemeinde Spreetal hieß es jetzt im Gemeinderat, das Vorhaben solle zusammen mit der Landestalsperrenverwaltung und dem staatlichen Bergbausanierer LMBV angegangen werden.

Die Gemeinde plant für den kommunalen Anteil mit Ausgaben in Höhe von 123.000 Euro und geht von einem staatlichen Zuschuss in Höhe von 93.000 Euro aus. LTV und LMBV würden nächstes Jahr loslegen wollen, hieß es. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 6 und 8.