Bronze erkämpft


von Tageblatt-Redaktion

Bronze erkämpft
Foto: Mario Adolphs

Ruth Hembitski vom Karate-Do Hoyerswerda erkämpfte sich bei den „International East Open“ nach ihrem 1. Platz in der Disziplin Kata im vergangenen Jahr auch in diesem Jahr eine Medaille. Im Freikampf (Mädchen gegen Mädchen) nahm sie am Ende des mit mehr als 600 Starts gut besuchten Turniers eine Bronzemedaille mit nach Hause.

An den „International East Open“, die in Halle/Saale ausgetragen wurden, nahmen neben vielen europäischen Startern auch Karateka aus so exotischen Ländern wie Nepal, Marokko oder Iran teil. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 1 und 7.