Brikett-Produktion in Pumpe läuft auf Hochtouren


von Tageblatt-Redaktion

Brikett-Produktion in Pumpe läuft auf Hochtouren
Foto: Mirko Kolodziej

Schwarze Pumpe. Rekord-Briketts sind aktuell mehr als begehrt. Denn sehr gut zu tun hat momentan wohl die Brikettfabrik der Lausitz Energie Bergbau AG im Industriepark. Laut einer Radio-Lausitz-Meldung läuft die Produktion schon seit Wochen auf Hochtouren.

Grund seien die derzeit sehr hohen Energiekosten. Die Leag wird so zitiert, dass Kunden größere Vorräte anlegen würden, um weiteren Preissteigerungen zuvorzukommen. Und wer noch einen Kohle-Ofen habe, ziehe der hohen Gaspreise wegen diesen der Gasheizung vor.

Der Meldung zufolge werden die Kapazitäten der Brifa momentan voll ausgenutzt. Die Produktionsmenge liege damit um 30 bis 50 Prozent über dem Durchschnitt. Das werde wohl auch über den Winter so bleiben. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Maik Flaschka schrieb am

Was werden die Grünen dazu sagen, mit Strom von der Sonne. Nach 17 Uhr wird es nicht warm werden.

Torsten Weniger schrieb am

Also hätte ich einen Kohleofen und wüsste, dass alle anderen Energieformen, ohne Investitionen ins Eigeneheim, teurer werden, ja dann würde ich auch soviel Kohle einkaufen, wie es der Geldbeutel hergibt. Soviel zum Thema, der Markt regelt das.

Und was denken wohl die Grünen? @Herr Flaschka

Jeder Wandel bringt situative Veränderungen mit sich. Mal dauern die länger, mal nicht so lange, aber am Ende zählt das Ergebnis.

Getreu dem Motto "Der Weg ist das Ziel"

Und das E-Auto fährt übrigens nachts auch nicht, weil scheint ja keine Sonne oder wie?

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 9 und 4?