Breitband-Anschlüsse für Firmen im Industriepark


von Tageblatt-Redaktion

Breitband-Anschlüsse für Firmen im Industriepark
Foto: Mirko Kolodziej

Schwarze Pumpe. Einen tatsächlich symbolischen ersten Spatenstich mit gleich sieben Spaten gab es jetzt am Gründerzentrum Dock³ Lausitz. Die Firmen im Industriepark bekommen bis zum Ende des kommenden Jahres Glasfaseranschlüsse – Beginn ist im östlichen Bereich.

Im Rahmen eines Förderprojektes hat der Kreis Bautzen für den sächsischen Teil des Industrieparks die envia Tel zum Bau ausgewählt. Sie wird allerdings auf eigene Rechnung auch im brandenburger Teil tätig. Insgesamt sind 50 Kabelkilometer zu verlegen. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 7 und 9.