Brandstiftung im Industriegelände vermutet


von Tageblatt-Redaktion

Hoyerswerda. Wegen des Verdachts auf Brandstiftung ermittelt die Polizei nach einem Feuer in der Nacht zum heutigen Sonntag im Industriegelände. Wie mitgeteilt wird, ging der Brand einer Gebäudefassade wohl von darunter gelagerten Kanistern aus.

Nach im Web verbreiteten Angaben der Freiwilligen Feuerwehr Altstadt waren neben ihren Kräften auch die Berufsfeuerwehr sowie die Feuerwehren Neustadt/Kühnicht, Bröthen, Michalken und Zeißig im Einsatz. Demzufolge dauerte der nächtliche bzw. morgendliche Einsatz mehrere Stunden.

Die Polizei sagt, Personen seien bei dem Feuer nicht zu Schaden gekommen. Zur Höhe des Sachschadens könnten noch keine Angaben gemacht werden. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 7 und 6.