Brand in Zeißiger Dreiseithof


von Tageblatt-Redaktion

Brand in Zeißiger Dreiseithof
Foto: Ralf Grunert

Knapp 20 Feuerwehrleute mit acht Fahrzeugen waren am gestrigen Montag in Zeißig im Einsatz. Ein Brand in einem Dreiseithof an der Dorfaue musste gelöscht werden.

Als Brandursache benannte die Polizei einen Lappen, der zuvor in das Ofenrohr in der unbewohnten Erdgeschoss-Wohnung gestopft worden war. Als der Bewohner der 2. Etage seinen Kamin anfeuerte, gab es wahrscheinlich einen Funkenrückschlag, so die Polizei.

Dabei ist ein Funken durch das Rohr nach unten gefallen und hat den Lappen im Ofenrohr entzündet. Die Flammen griffen auf das Mobiliar über und führten schließlich zu dem Zimmerbrand. Der Bewohner der zweiten Etage musste mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 8 plus 8.