Bojen sollen auf Badende aufmerksam machen


von Tageblatt-Redaktion

Bojen sollen auf Badende aufmerksam machen
Foto: Mirko Kolodziej

Weißkollm. Im Zusammenhang mit der bergtechnischen Sanierung des Knappensees hat sich der Dreiweiberner See zum Kanu-Zentrum gemausert. Der Wassersportverein „Am Blauen Wunder“ musste umziehen.

Nun liegt das Kanugelände recht nahe am Strand. Auch, um eine deutlichere Abgrenzung zu schaffen, ist jetzt geplant, den Badebereich mittels Bojen oder Tonnen zu markieren.

Aus der Gemeinde Lohsa heißt es, das nötige Geld aus Mitteln der Bergbausanierung sei freigegeben. Man hoffe zeitnah auf die noch nötige wasserrechtliche Genehmigung. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 4 und 4.