Blutspender helfen Hoyerswerdas Katzentierheim


von Tageblatt-Redaktion

Blutspender helfen Hoyerswerdas Katzentierheim
Foto: Thomas Kohl

Hoyerswerda. Zusammen mit dem Haema-Blutspendedienst hat das Autohaus Schiefelbein zur Blutspende aufgerufen. Dieser Einladung sind auch viele Leute gefolgt.  Wer wollte,  konnte dabei seine Aufwandsentschädigung in Höhe von 20 Euro in eine Spendenbox werfen. Auch das haben viele Leute genutzt und so kam ein Betrag in Höhe von 600 Euro zusammen. Dieser wurde von der Geschäftsführung aufgeteilt. Ein Teil ging jetzt an das Katzenheim in Hoyerswerdas Industriegelände. (red)

Zurück

Kommentare zum Artikel:

Rita Hertel schrieb am

Eine super Aktion! Ich freue mich für das Katzenheim, da es keine Unterstützung von der Stadt bekommt - was für mich unverständlich ist. Wie oft kamen über Facebook SOS-Rufe, da das Futter knapp wurde. Viele Menschen haben Futter gespendet, ich auch. Ich bewundere die Arbeit von Frau Koch und ihren Mitstreitern!

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 4 und 3?