Bleibt stellvertretender SPD-Landesvorsitzender


von Tageblatt-Redaktion

Bleibt stellvertretender SPD-Landesvorsitzender
Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Oberbürgermeister Torsten Ruban-Zeh bleibt einer von zwei stellvertretenden Landesvorsitzenden der sächsischen SPD. Er wurde am Wochenende bei einem Parteitag in Chemnitz wiedergewählt.

Ruban-Zeh hat das Amt seit knapp zwei Jahren inne. Als eine von zwei Vorsitzenden bestätigt wurde in Chemnitz die Bundestagsabgeordnete Kathrin Michel aus Kamenz, die auch mit einem Büro in Hoyerswerdas Altstadt vertreten ist. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Hartmut Jäschke schrieb am

Bald 5% Sekte??
Wer das deutsche Volk verrät, wird abgewählt.

Torsten Weniger schrieb am

Es gibt Kommentare, die braucht kein Mensch.

Wenn man die Zusammenhänge nicht erkennen möchte, die Schuld gerne bei allen Anderen, nur nicht bei sich selbst, suchen mag, der möge sich bitte in sein Bad einschließen und vor sich hin jammern.

Ich schätze die regionale Politik sehr, unabhängig von Bundesentscheidungen werden endlich auch Mal Entscheidungen getroffen.

Bisher war es immer so ein Rumgewurschtel.

Und nur mal so als regionale Auswirkung von Bundesentscheidungen. TDDK baut in Bernsdorf ein neues Werk, weil plötzlich Kompressoren für Elektro Antriebe benötigt werden. Und die Region hat, ja durch Niedriglohn, viele Unternehmen anlocken können.

Schaut man bei den Festen in der Region vorbei, geht es den Menschen offensichtlich nicht schlecht. Alle sind gesundheitlich gut versorgt, fahren mit dem Auto zum Dorffest und können sich etwas zu essen und trinken leisten.

Wir jammern manchmal einfach auf ganz schön hohem Niveau.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 2 und 3?