Blaue Stunde


von Tageblatt-Redaktion

Blaue Stunde
Foto: Uwe Schulz

Die Eingangs-Fassade des Hoyerswerdaer Schlosses sieht man dummerweise gerade bei Sonnenschein am Tag immer im Gegenlicht. Erst am späten Nachmittag bekommt sie Sonnenlicht ab.

Doch in der Dämmerung, der blauen Stunde zwischen Sonnenuntergang und der völligen Dunkelheit, wenn die Straßenlaternen angehen, dann erstrahlt die angeleuchtete Fassade. Wenn dann im kommenden Jahr die Fenster erneuert und die Schadstellen im Putz ausgebessert werden, dann wird das alles sogar noch ein bisschen schöner aussehen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 2 und 3?