Bitte 1,50 Meter Abstand zu Radfahrern!


von Tageblatt-Redaktion

Bitte 1,50 Meter Abstand zu Radfahrern!
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Neun solche Schilder, angefertigt im Auftrag des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs ADFC, sind seit ein paar Tagen in der Stadt zu sehen. Initiiert haben das Anbringen Fahrrad-Enthusiasten der Initiative Mitmachstadt Hoyerswerda.

Sie traten mit der Idee an die Stadtverwaltung heran, die bei der Umsetzung behilflich war. Die Schilder machen auf eine Regelung aufmerksam, die seit 2020 in der StVO steht: Autos, die Radler überholen, müssen innerstädtisch 1,50 m Abstand halten. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Daniel Müller schrieb am

Das ist eigentlich keine BITTE, eher ein Fakt.

Und das nützt sowieso nichts, weil sehr viele Verkehrsteilnehmer nicht 1,50 m einschätzen können, gerade zur rechten Seite vom Fahrzeug ab Außenspiegel.

Korina Wolf schrieb am

Ich finde diese Aktion gut und hilfreich!
Dieser visuelle Hinweis wird dem einen oder anderen ganz bestimmt an die schon seit Jahren bestehende Regel erinnern, ausreichend Abstand zu halten und das ist doch der Sinn dieser Beschilderung.

Emmi Peeh schrieb am

Wer 1,5m nicht abschätzen kann, gehört zum Optiker und / oder erneut zur (Fahr-)schule. Ich als Radfarer habe mir angewöhnt, recht mittig auf der Fahrbahn zu fahren, sobald kein Radweg da ist und Gegenverkehr herrscht. Rechts am Straßenrand werde ich zu oft trotz Beleuchtung übersehen.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 2 plus 4.