Bildhauer beginnt Arbeit an Klein-Hoyerswerda


von Tageblatt-Redaktion

Bildhauer beginnt Arbeit an Klein-Hoyerswerda
Foto: privat

Hoyerswerda. Egbert Broerken aus dem westfälischen Welver (hier bei einer früheren Arbeit) hat inzwischen mehr als 200 Orte mit seinen 3D-Stadtmodellen aus Bronze versehen. Nun liegt dem 72-Jährigen auch ein Auftrag des Lions-Clubs Hoyerswerda vor.

Dieser war mit seiner Spendensammlung für eine Miniatur des Altstadtkerns deutlich schneller am Ziel, als ursprünglich gedacht. Aufgestellt werden soll Klein-Hoyerswerda im Bereich Kirchstraße / Schwarzer Markt – wenn es klappt zu Weihnachten.

Egbert Broerken hat mittlerweile nicht nur den Auftrag erhalten, sondern befasst sich auch schon mit dem städtischen Katasterplan. Nächster Schritt ist eine Reise nach Hoyerswerda, um hier viele Fotos zur Modell-Erarbeitung zu schießen. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 9 und 6.