BikePoint plant Neubau im Industriegelände

Freitag, 07. Juni 2019

Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Die Stadt verkauft ein reichlich 7.000 Quadratmeter großes Grundstück im Industriegelände an den BikePoint Wiesner. Der Verwaltungsausschuss des Stadtrates gab seine Zustimmung. Bürgermeister Thomas Delling (SPD) hatte zuvor erklärt, die zunächst als Partner des Fahrradhändlers beteiligte Eventagentur Background habe sich zurückgezogen.

Bei dem Grundstück handelt es sich um ein Areal zwischen Straße A und Straße E im Bereich von Autopark und Kaufland-Tankstelle. Der BikePoint, den man unter anderem am Pforzheimer Platz findet, plant den Angaben der Stadt zufolge Ausstellungs-, Verkaufs- und Lagerräumlichkeiten sowie eine Rad-Teststrecke für Probefahrten seiner Kundschaft.

Die betroffene Fläche war von der Verwaltung im Mai ausgeschrieben worden. Der Zuschlag wurde jetzt zum Preis von 99 400 Euro erteilt. Es gab laut Stadt lediglich den einen Interessenten. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 1?