Bierflaschen aus Wittichenau bald mit neuem Gesicht


von Tageblatt-Redaktion

Bierflaschen aus Wittichenau bald mit neuem Gesicht
Foto: Sascha Klein

Wittichenau. Noch ist das Design ein Geheimnis, aber Stefan (links) und Johannes Glaab von der Stadtbrauerei verraten schon mal, dass es neu gestaltete Flaschen-Etiketten geben wird. Präsentiert werden sie zum ersten Mal am Sonntag, wenn der Betrieb zum Tag des Bieres zwischen 10.30 Uhr und 17 Uhr ein kleines Fest veranstaltet.

Geplant ist Unternehmensangaben zufolge, dass die Flaschen aller neun bisher produzierten Biersorten neue Etiketten bekommen. Nach 24 Jahren sei eine Überarbeitung fällig gewesen, heißt es. Für die Entwürfe zeichnet die Wittichenauerin Anna-Maria Wels verantwortlich.

Obendrein wird am Sonntag in Wittichenau auch eine neue Biersorte vorgestellt. Insgesamt produziert die Stadtbrauerei im Jahr rund 15.000 Hektoliter Bier. Umgerechnet auf Halbliterflaschen sind das drei Millionen Stück. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Ronald Will schrieb am

Gerade wollte ich schreiben, dass ich mir als neue Biersorte mal ein Kellerbier wünschen würde. Dann dachte ich, dass ich mal lieber nachschaue auf deren Webseite, nicht dass die bereits solch ein Kellerbier im Sortiment haben und ich mich dann blamiere. Und tatsächlich! Die haben solch ein Kellerbier. Zwar nur in 1-Liter-Flaschen, aber dafür schmeckt es dann länger :) Ein Prost auf unser Heimatbier! Und auf deren Meister!

Lutz Döhler schrieb am

Habe das leckere Bier mitgegeben beziehungsweise mitgenommen nach Marktzeulen zu einem guten Schützen. Er hat sich sehr gefreut und mir geantwortet, dass es sehr, sehr lecker ist. Macht weiter so! Unser Bier unserer Heimat.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 5 und 8.