Bienenpest-Ausbruch


von Tageblatt-Redaktion

Bienenpest-Ausbruch
Diese Bienen sind gesund. Foto: Gernot Menzel

Das Landratsamt Bautzen schlägt Alarm, der an Imker in Hoyerswerda gerichtet ist. In einem Bienenstand ist die Amerikanische Faulbrut ausgebrochen.

Daher sind die WK IV bis VII, der Ortsteil Zeißig sowie zwischen Zeißig und Groß Neida der Bereich südlich der Bahn bis zum Schwarzwasser zum Sperrbezirk erklärt worden. Jeder, der hier Bienen hält, muss sie unverzüglich amtsärztlich untersuchen lassen.

Die Bienenpest wird durch Bakterien ausgelöst und befällt die Bienenlarven. Die anzeigenpflichtige Tierseuche wird durch Desinfektion und Antibiotika bekämpft. (red)

Die Verfügung des Kreises: hier

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 8 und 5?