Betrunkene Frau beißt einen Polizisten in die Hand


von Tageblatt-Redaktion

Hoyerswerda. Ein Polizist ist in der Nacht zum Mittwoch beziehungsweise am Mittwochmorgen bei einem Einsatz in der Altstadt in die Hand gebissen worden. Die Polizei berichtet, die Täterin müsse sich nun nicht nur wegen Körperverletzung sowie wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte verantworten, sondern auch wegen Trunkenheit im Verkehr.

Laut den Angaben hatte die 37-Jährige selbst bei der Polizei angerufen und von einem Streit mit einem Mann berichtet. Als Beamte dann vor Ort versucht hätten, den Sachverhalt näher zu beleuchten, habe sich die Frau angriffslustig gezeigt, getreten und eben auch gebissen. Nach kurzer Abwesenheit sei sie wiedergekommen, um mit Steinen zu werfen.

Beim Versuch, dieses Mal vor den Polizisten zu flüchten, wäre die Frau gestürzt und danach dingfest gemacht worden. Später habe ein Atemalkoholtest 1,3 Promille ergeben. Zugleich liegt gegen den erwähnten Mann eine Anzeige wegen Körperverletzung vor. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 2 plus 8.