„Betreutes Wohnen im Grünen“ kommt an


von Tageblatt-Redaktion

„Betreutes Wohnen im Grünen“ kommt an
Foto: Ralf Grunert

Bernsdorf. Komprimiert, aber dennoch detailliert, war der Überblick, den die CDU-Fraktion im Sächsischen Landtag vergangene Woche auf ihrer Wahlkreistour bei einer Stippvisite von der Stadt Bernsdorf im Allgemeinen und einem Millionen-Projekt der Bernsdorfer Wohnungsbaugesellschaft (BWG) im Speziellen erhalten hat.

Die Politiker verschafften sich einen Eindruck vom „Betreuten Wohnen“ in den beiden Fünfgeschossern Fritz-Kube-Ring 3 bis 13. Vor zwei Jahren unter dem Arbeitstitel Betreuungszentrum Fritz-Kube-Ring an den Start gegangen, ist die Phase der schrittweisen Fertigstellung im Gange.

Der Bezug des ersten Gebäudes, in dem in diesen Tagen eine Tagespflege eingerichtet wird, begann im Oktober. Das Nachbargebäude, in dem zu Jahresbeginn bereits eine Physiotherapie den Betrieb aufgenommen hat, wird im nächsten Monat bezugsfertig sein. Bis zum Sommer soll zudem mit einem Zwischenbau eine neue Begegnungsstätte errichtet werden.

Claudia Röder (Mitte) zeigte den Besuchern ihre Physiotherapie, die in Zukunft einmal Bestandteil eines Gesundheitszentrums sein soll, das nicht nur für das „Betreute Wohnen“ im Fritz-Kube-Ring, sondern für alle Bernsdorfer da sein wird. (red)

 

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 5 und 3.