Bestens gefüllte Pfarrkirche am Martinstag

Mittwoch, 13. November 2019

Am Martinstag war die katholische Kirche "Heilige Familie" in Hoyerswerda bestens mit Menschen gefüllt. Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Zum Martinstag hatte Pfarrer Peter Paul Gregor ein volles Haus in der katholischen Pfarrkirche „Heilige Familie“ in Hoyerswerda.

Solidarität stand im Mittelpunkt. Kinder, die ein Beispiel nannten, was man alles teilen kann, durften sich ein Stück vom Umhang des heiligen St. Martin nehmen. Diesen Umhang trug in diesem Jahr eine Martina, die eigentlich Dora heißt. „Weil wir eine fortschrittliche Kirche sind“, meinte Pfarrer Gregor mit einem Augenzwinkern.

Im Anschluss ging es im Licht von Lampions und Fackeln durch den angrenzenden Park, wo schließlich mit Unterstützung der Kinder- und Jugendfarm das Martinsspiel aufgeführt wurde. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 7.